Brita Wasserfilter

Brita Wasserfilter sind Marktführer weltweit

Der Begriff Brita Wasserfilter ist vielen Menschen bekannt. Schließlich ist die Deutsche Markenfirma Brita mit Sitz in Taunusstein bei Wiesbaden seit den 1960er Jahren Technologieführer im Bereich der Wasseraufbereitung. Das Unternehmen hat Produktionsstätten in der ganzen Welt und bietet seine Lösungen für Haushalt und Industrie weltweit an.

Vor allem im Bereich der Wasserfilter für den Haushalt bietet Britta viele Lösungen an. Ob einen klassische Wasserfilter im Kannensystem oder ein Wechselfilter für Kaffevollautomaten. Insbesondere das ausgeklügelte und patentierte Kartuschensystem und die praktische Handhabung dieser Wasseraufbereitungssysteme für den Haushalt werden laufend optimiert und weiterentwickelt.

Ob ein Trinkwasserfilter sinnvoll ist oder nicht, sollte am besten jeder für sich selber entscheiden. Die Wasserfilter Preise schwanken je nachdem ob man sich für den Kauf eines Markenartikels entscheidet und in welcher Abgabemenge man diese Filter erwirbt. Beim Kauf eines der Brita Wasserfilter Produkte kann man nichts falsch machen, denn nicht um sonst ist Brita  Marktführer bei den Trinkwasserfiltern.

Die Brita Wasserfilter Kartuschen sind kleine Mini-Filteranlagen

Diese patentierten Kartuschen bilden das Herzstück der Trinkwasserfilteranlage von Britta. Egal ob diese in einer der Trinkwasserkannen eingefügt wird oder in einen passenden Wasserkocher oder Kaffevollautomat. Störende Stoffe werden dem Trinkwasser durch die schonende Filterung entzogen. Vor allem der unerwünschte Kalkanteil wird reduziert.

Das Wasser wird ideal weich für die Zubereitung von Tee und Kaffe, da sich so die Aromastoffe besser entwickeln können. Aluminium, Kuper, Blei und Chlor werden ebenfalls ausgefiltert. Spuren dieser Metalle sind, bedingt durch die jeweiligen Wasserleitungen, in fast jedem Haushalt im Trinkwasser enthalten.

Es gibt diese mittlerweilen in zwei Kartuschensystemen und damit Grundformen. Der Klassiker ist eine längliche Kartusche mit einem Aktivkohlefilter, der Brita Classic. Die neueste Innovation der Filterkartuschen von Brita Wasserfilter ist die sogenannte Maxtra Technologie. Diese Boxen sind kleiner, kompakter und leistungsstärker durch ihre natürlichen Microfilterpartikel im Inneren. Diese praktischen Filterboxen sollten idealerweise alle vier Wochen ausgewechselt werden, damit sie optimal funktionieren können.

Auch die Kanne sollte spätestens bei jedem Kartuschenwechsel ausgespült und grundgereinigt werden  Im Brita Preisvergleich kommt man selbstverständlich beim Kauf größerer Mengen an Kartuschen besser weg. Als Marktführer findet man in fast jedem Test Brita Wasserfilter. Diese gibt es in preisgünstigen Sondergrößen zu kaufen.

Brita Wasserfilter sind nützlich und schick

Normale haushaltsübliche Wassermenge von ca. 2,4 Liter bis 3,5 Liter können mit den trendigen Tischwasserkannen aufbereitet werden, dank der ausgeklügelten Brita Filterkartusche. Das wohl beliebteste Modell der Brita Wasserfilter ist die Reihe Brita Wasserfilter Marella cool und jung im Design. Der Inneneinsatz der Kanne ist in vielen frischen bunten Farben erhältlich. Der Wechsel der Kartusche ist einfach und praktisch wie bei allen Brita Produkten.

Brita hat sich jahrzehntelang um die Verbesserung der Wasserqualität durch Filtration gekümmert. Neben der Funktionalität steht das Design mit im Vordergrund. So wurde auch die nützliche, im Deckel der Kannen integrierte, Memoanzeige entwickelt. Der nötige Wechselzeitpunkt der Kartusche wird durch ein Blinken angezeigt.

Man aktiviert diese Funktion beim Einsetzen einer frischen Filterbox und wird aromatisch nach vier Wochen aufmerksam gemacht. Die Balkenanzeige der Filteraktivität der Kartusche läuft dabei stufenweise von Woche zu Woche runter. Innovation und Sicherheit. Brita Wasserfilter stehen für höchste Qualität.